Schlehenlikör

Ende letzter Woche habe ich Schlehen geerntet, es hat zwar noch nicht so richtig gefroren, aber damit sie milder werden, habe ich die Schlehen dann im Gefrierfach noch gut durchfrieren lassen. Letztes Jahr hatte ich später geerntet, da musste ich dann aber tief in die dornigen Hecken, weil schon andere die leckeren Früchte außen gesammelt hatten. Die aufgetauten Schlehen werden für den Likör rundherum eingestochen. Eine 0,7 l  Flasche mit nicht zu engem Hals zu dreiviertel damit füllen, etwa 100 Gramm (Rohr-)Zucker dazu und mit Havana Club Rum aufgießen. Drei Monate muss der Likör jetzt ziehen, jeden Tag mal schütteln, damit sich der Zucker auflöst. Dann die Früchte, die auch sehr lecker sind (nicht wegschmeißen!), herausnehmen und den Likör noch einen Monat stehen lassen, er wird immer besser. Ist super lecker und gut für den Magen.