Brennnesselfaserseminare

Die Brennnessel wurde schon in prähistorischen Zeiten als Faserpflanze genutzt. Wie im Märchen von Rumpelstielzchen verwandelt sich mit Geduld und etwas Geschick „Brennnesselstroh“ zu „goldenen Fasern“. Es ist aufwendig und braucht etwas Erfahrung die Fasern so zu gewinnen, dass ihre besonderen Eigenschaften erhalten bleiben. Die Faser ist fein wie Seide und sehr zugfest. Wir ernten die Brenn­nesselstängel im Wald, ziehen die Faserstränge ab und bearbeiten sie von Hand weiter, sodass wir feste Kordeln drehen oder einen Faden spinnen können. Auch das Papierschöpfen mit Brennnesselfaser werden wir ausprobieren.

Ich biete Kurse in kleinen Gruppen auch für Kinder an. Während des Kurses lernen wir auch noch andere Aspekte der Brennnessel kennen. Wir verspeisen sie, trinken Tee, räuchern, färben oder reiben Brennnesselsamensalz. 

 

Auf meinem Blog habe ich über meine Semiare geschrieben und viel Fotos gepostet:

Brennnesselfaserseminar in Burgstall (Murr), Oktober 2018

Brennnesselfaserseminar in der Schweiz, November 2017.

 

Geplanter Termin in Burgstall am Sonntag, 10. November 2019:

Ganztages-Seminar von 10 bis 18 Uhr: Brennnesselfasergewinnung von der Ernte zum gesponnenen Faden. Gemeinsam zubereitetes (Brennnessel-)Mittagessen, Interessantes von früher und heute rund um die Brennnessel

 

Gerne sende ich über mein Kontaktfomular vorab noch weitere Infos und auch eine genauere Beschreibung der Inhalte und des geplanten Ablaufs. Dort gibt es auch ein Anmeldeformular.

 

Brennnesselkurs beim Feuervogel (Schweiz), 26. Oktober bis 27. Oktober 2019:

Ein weiterer Brennnesselkurs mit mir wird beim Feuervogel stattfinden. Auf dem Kräuterhof "arsnaturalis" auf dem Wisenberg (Kanton Baselland) werden wir Brennnesseln sammeln, spinnen, knüpfen, kochen, drehen und Spindeln selber machen. Weitere Infos und Anmeldung hier: Feuervogel

oder über dieses PDF:

Download
Feuervogel_2019_Web_Brennnesselfasern.pd
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Vorträge oder Seminare über die Brennnessel

Die Brennnessel ist eine ganz besondere Pflanze und für uns Menschen ein unglaublicher Schatz. In Vorträgen oder Seminaren möchte ich die vielen Aspekte der Pflanze anschaulich machen. Heilpflanze, Nahrungspflanze, Faserpflanze, Dünger, Tiernahrung, Bodenheiler, Zauberpflanze usw. Ich habe im Laufe der Zeit viele praktische Erfahrungen gesammelt und möchte meine Begeisterung teilen. Den Vortrag kann ich nach Ihren Wünschen gestalten: per Beamer mit anschaulichen Bildern, in der Natur oder auch als praktisches Seminar. 

Weitere Infos und Anmeldung über mein Kontaktformular

 

TEXTILES AUS BRENNNESSEL

Brennnesselfasern kann man selbst herstellen, seit einigen Jahren probiere ich viel aus. Standort, Jahreszeit und die Weiterverarbeitung beeinflussen die Beschaffenheit und Qualität der Faser. Man kann aber Brennnesselfasern aus Nepal bestellen, Stoff oder auch Garn, beides ist ziemlich grob, hat eine besondere Ausstrahlung. Die ursprünglichen Traumfänger der Ureinwohner Nordamerikas wurden mit Brennnesselfaser geknüpft, auch das zeugt von ihrer magischen Bedeutung. Mit dem Waschen, wird es immer weicher. Das Angenehme ist die wärmeausgleichende Eigenschaft der Brennnesselfaser. Sie ist temperaturausgleichend und deshalb sehr angenehm auf der Haut zu tragen. Außerdem kann die Faser sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen. Meine Brennnesselmütze trage ich auch gerne im Winter angefeuchtet im Haus, das schütze die Haare vor trockener Heizungsluft, nach dem Haarewaschen ersetzt sie ein Handtuch und in der Sauna, schützt sie den Kopf vor zuviel Hitze.  Einige Handarbeiten aus Brennnesselfasern finden Sie in der Galerie.