Brennnessel · 18. Juni 2018
Die Brennnesseln sind schon sehr groß bei uns und dort wo gemäht wurde liegen sie teils angerottet auf dem Boden. Ich habe einige Stängel mit nach Hause genommen, direkt verarbeitet und zu Kordeln gedreht. Das ging sehr gut, allerdings ist die Kordel sehr grob und noch mit Holzresten behaftet, ich will sie aber eventuell zu einer Sohle verarbeiten, da macht das nichts aus. Weitere Stängel habe ich auf die Terrasse gelegt, damit sie weiter rotten. Jetzt haben sich die Schnecken darüber...
Kräuterspaziergang · 15. Mai 2018
Es ist ziemlich überwältigend wie schnell nun alles wächst, blüht und auch schnell wieder verblüht. Auf meinem Spaziergang habe ich sooo viel entdeckt. Damit es etwas spannender ist, hier mal wieder als Ratespiel. Die Fotos sind nummeriert und manchmal habe ich zwei Fotos einer Pfanze, damit man es besser erkennen kann. Viel Spaß: 1 Acker-Witwenblume (Skabiose), 2 Dost (Wilder Majoran), 3 und 4 Wiesensalbei, 5 und 6 Bärlauch, 7 Wiesenstorchenschnabel, 8 und 9 Baldrian, 10 Breitwegerich,...
Sonstiges · 15. Mai 2018
Brennnesselfaserseminar von Samstag 27. bis Sonntag 28. Oktober 2018 in Burgstall an der Murr Nun habe ich einen Raum nahe am Fluss und dem Murrtal angemietet, um einen Kurs der Brennnesselfasergewinnung anbieten zu können. Im letzten Jahr hatte ich so einen Kurs in der Schweiz gegeben und daraufhin gab es viele, die mich ansprachen, ob ich das nicht auch hier machen könnte. Freue mich auf Brennnesselinteressierte, Spinnerinnen und Pflanzenfreunde. Weitere Infos und Infoblatt auf meiner...
Sonstiges · 06. Mai 2018
Bei gigantischem Wetter war ich in diesem Jahr auf dem Kunstmarkt in Freckenhorst vertreten. Meine Heimatstadt im Münsterland hat eine sehr alte Geschichte und für diesen kleinen Ort eine riesige und sehr alte Kirche, auch Bauerndom genannt. Der Legende nach hat der Schweinehirt Freckyo vor gut 1200 Jahren dort im Wald eine Lichterscheinung gehabt und auch sein Herr, der sächsische Edelmann Everword, sah diese Erscheinungen in den Folgenächten, woraufhin dort eine Kirche gebaut wurde....
Kräuterspaziergang · 01. Mai 2018
Bei den Kräuterwanderungen mit Kindern lege ich noch mehr Wert auf sinnliches Beobachten und spielerisches Ausprobieren: Es gab Tricks zum Pflücken von Brennnesseln und was man macht wenn man doch gepikst wird. Direkt von der Wiese und frisch gab es Hautpflege, leckere Blüten, Trinkhalm und Kringel aus Löwenzahn, Windrad aus Taubnessel und Mittel gegen Sonnenbrand und Insektenstiche. Was gibt es alles für Labkräuter und welche unterschiedlichen Taubnessel finden wir? Was ist essbar, was...
Kräuterspaziergang · 25. April 2018
Durch das warme Wetter gibt es nun sooo viele Pflanzen und Blüten und jeden Tag kommt etwas Neues hinzu. Besonders der Löwenzahn, Gundermann und Günsel sind nun besonders schön. Alles ist voller Blütenstaub, das sieht man auch auf den Fotos. Es ist unglaublich, was die Natur alles an Schätzen bietet und das gratis und für jeden der achtsam mit den Pflanzen umgeht.
Kräuterrezepte · 23. April 2018
Auf meiner Kräuterwanderung im April gab es ein Waldmeistergetränk, Wegerichpesto, Löwenzahnblütenmarmelade und ein Blütenknäckebrot. Hier das Rezept für das Blütenknäckebrot: Eine kleine Schüssel Blütenblätter (Veilchen, Gundermann, Gänseblümchen, Löwenzahn, Günsel, Taubnessel) sammeln. 5 bis 10  EL Dinkelmehl mit soviel Wasser verkneten, dass ein geschmeidiger Teig entsteht, etwas Salz zufügen, eine Handvoll sehr klein geschnittener Brennnesselblätter darin sind auch...
Sonstiges · 16. April 2018
Wer sich noch nicht so lange mit Pflanzen vertraut gemacht hat, könnte einige Pflanzen aufgrund ähnlicher Blütenfarbe und Form verwechseln. Wer jedoch auch die Blätter betrachtet, daran schnuppert, sie berührt oder wer schon weiß, was er vor sich hat, die Pflanze noch kostet, verwechselt diese Pflanzen nicht mehr. Hier ein paar Beispiele; Gundermann und Günsel, es sind beides Lippenblütler, blühen etwa zur gleichen Zeit, Gundermann etwas früher. Der Duft des Gundermann ist sehr...
Sonstiges · 12. April 2018
Irgendwie fand ich es schon immer schräg, Erde zum Pflanzen zu kaufen. Erde ist doch überall, sollte jedem gehören. Gute Anzuchterde schaufeln uns die Maulwurfe im Frühling passend zur Pflanzzeit nach oben. Die Erde ist optimal zum Aussähen und Anpflanzen. In der freien Natur bieten die Maulwurfshügel auch Platz für neue Pflanzen, da kann man zum Beispiel Wildkräutersamen draufstreuen. Ich habe mir ein paar Schaufeln Erde für meine Stecklinge mitgenommen. Für Rosmarin, Bohnenkraut und...
Brennnessel · 28. März 2018
In Kroatien habe ich zwei Wochen auf dem Land gelebt. Da mir auf dem Hinweg mit dem Fernbus mein ganzes Gepäck abhanden gekommen ist, außerdem kein Internet im Haus war, habe ich die Zeit genutzt, völlig abzutauchen. Ein paar Sachen habe ich noch beim Second Hand besorgt, aber im Grunde kann man mit einer Handtasche verreisen! Und jeden Tag habe ich Kräuter gesammelt und sicher eine Schüssel Brennnesseln täglich gegessen. Da das Haus einen eigenen Brunnen hatte, mit sehr weichem Wasser...

Mehr anzeigen