Naturcoaching

Ich bin raus! Natur als Coach.

Es gibt nichts gesünderes und entspannenderes als sich im Wald, am Fluss oder Bach aufzuhalten. Ich unterstütze dabei, sich wieder mit der Natur zu verbinden. Der Heileffekt ist enorm, Immunkräfte werden gestärkt. Unser Gedankenkarussel kommt zum Stehen und wir können zu neuen Erkenntnissen für unser Leben kommen. Gerade in Umbruchsituationen kannst du, wie früher unsere Ahnen, die Bäume befragen. Das Raunen im Buchenwald wurde als Botschaft und Ratgeber guter Geister verstanden. Vielleicht sind es auch einfach wir selbst, wenn wir zur Ruhe kommen und so neue Wege erkennen können.

 

Lerne wieder, auf dich selbst zu hören oder die Signale von außen zu erspüren, dir selbst zu vertrauen. In natürlicher Umgebung, in frischer Luft und mit offenen Sinnen spüren wir die Lebendigkeit in uns. In der Natur wieder staunen, im Hier und Jetzt leben, im Fluss des Lebens schwimmen.

 

Mögliche Inhalte:

• Natur­elemente erspüren: Erde, Feuer, Wasser, Wind und Wetter; z.B. Wald­baden, Barfuß gehen, „im Fluss sein“, für "Fortgeschrittene": im Fluss baden, draußen übernachten

• "Sinnvolles (er-)Leben": Düfte, Geräusche, Formen und Farben in der Natur wahrnehmen, Pflanzen erkunden, Tiere beobachten 

• Kreativität und schöpferisches Gestalten: Landart, Fotografie, Malen, Zeichnen, Werken mit Naturmaterial, Poesie, Sprache, Töne und Rhythmen  

• Atem, Bewegung, Körperhaltung: Blockaden erspüren und lockern durch einfache Übungen, wie meditatives Gehen, Yoga, Chi Gong, autogenem Training, Tanz und Spielen 

• Intuition vertrauen: Kineosologie – „in sich hinein spüren“, Vergangenes als persönlichen Weg erkennen.

• Denkmuster, Gewohnheiten und "Richtig und Falsch" hinterfragen. 

 

Wer einen Fluss in der Nähe hat, kann sich glücklich schätzen. Ein Bad im Fluss entspannt sofort, Gelassenheit macht sich  breit. Wer dies einmal entdeckt hat, versucht dies, solange wie möglich im Jahr zu machen. Das kalte Wasser ist auch im Frühjahr oder sogar im Winter enorm heilsam, dass wusste schon Sebastian Kneipp, der sich schwer krank im kalten Wasser des Flusses geheilt hat. Langsam kann man sich immer mehr zutrauen. Vom Barfußbad können wir uns langsam immer weiter hinein trauen und auch immer kältere Temperaturen sogar genießen. Der Fluss nimmt alle überflüssigen Gedanken mit.

 

Wie, Wann, Wo?

Ab 2020 möchte ich regelmäßige Naturcoaching-Tage Wochentags am Abend und am Wochenende anbieten. In kleinen Gruppen bis 6 Personen gehen wir in den Wald, an Fluss und Bach entlang. Etwas 4 bis 6 Stunden, je nach Wetter verbringen wir draußen. Mit verschiedenen Methoden schulen wir unsere Sinne, lernen Wildkräuter kennen und probieren, was man daraus alles zubereiten kann. Wir werden kreativ mit Naturmaterial und erfahren, wie reich uns die Natur beschenkt. Ich möchte auch im Sommer zum Flussbaden und Übernachten in der Natur einladen. Die Kosten für so einen Tag liegen zwischen 50 und 80 Euro inklusive Wildkräuterpicknick und eventuelles Material für selbst hergestellte Salben, Tinkturen oder Tees. Für weitere Informationen bitte über mein Kontaktformular.