Uhrenarmband aus Brennnesselfaser

Nachdem mein Uhrarmband sich immer weiter aufgelöst hatte, habe ich schon länger nach einem neuen Ausschau gehalten, jedoch keines gefunden, dass mir gefällt. Als es dann ganz auseinander gefallen ist, habe ich in der Not selbst eines gewebt. Natürlich aus Brennnesselfaser. Als Verschluss habe ich die Schnalle vom alten Armband genommen. Das Band läuft hinter der Uhr entlang, sodass ich nun nicht mehr das kalte Metall auf der Haut spüre. Da Brennnesslfaser sehr viel Feuchtigkeit aufnimmt, dient es zugleich als Schweißband, es ist sehr angenehm. Ich liebe es jetzt schon! Auf dem Bild rechts auch ein neues Freundschaftsband in grün mit roter Perle, das ist aus frischer Brennnesselfaser. Mit Schulkindern habe ich diese Woche ein Ferienprogramm, da möchte ich auch Freundschaftsbänder aus frischen Brennnesseln herstellen.