Klatschmohn-Farben

Bei einem meiner längeren Spaziergänge hatte ich eine Stelle mit schönem Klatschmohn entdeckt. Die Blütenblätter fielen schon von vielen Blüten von selbst herab, sodass ich, ohne die Farbpracht zu zerstören, viele Blütenblätter sammeln konnte. Die Farben, die ich daraus quetschen konnte, sind wieder total schön. Spannend auch, wie sich die Farben mit Essig, Natron und dann nach dem Trocknen verändern. Die Blüten beim Bild rechts sollten eigentlich Rot werden, da die Farbe zuerst im nassen Zustand noch leuchtend Rot war. Am nächsten Tag war es dann Blau. Die Blätter sind sooo weich, wenn man diese berührt,so zart wie Kinderhände. Ich trockne sie nun ganz vorsichtig. Mal sehen, vielleicht kommt dann so ein Blütenextrakt in eine Salbe oder Creme.