Schlehensaft stärkend und gut für den Magen

Auf meinem Spazierweg gibt es immer noch schöne Schlehen. Nun haben sie auch genug Frost gehabt, sodass ich sie nicht mehr in das Gefrierfach geben muss, bevor ich sie verarbeite. Für den Schlehensaft nimmt man eine Handvoll Schlehen, kocht diese etwa eine Stunde in einem Liter Wasser und presst dann die Früchte durch ein Sieb aus. Diesen Saft mische ich mit etwas Zucker. Den Saft trinke ich erhitzt, mische es mit Apfelsaft oder mache mir eine Art Glühwein mit Zimt und Nelke. Ist der Saft zu stark - er ist sehr herb - kann man noch etwas Wasser hinzufügen. Der Saft schützt vor Erkältungen und stärkt den Magen, Schlehen haben viele Gerbstoffe und Pektin.