Urtifikation an den Füßen

Seit einiger Zeit hatte ich mir vorgenommen, meinen Füßen mehr Beachtung zu schenken. Sie machen zwar keine großen Probleme aber sind oft kalt und ich habe den Eindruck, sie sind ziemlich unsensibel geworden, vermutlich wegen etlicher Frostbeulen als Kind und eingefrorener Füße am Bahnsteig, wenn der Zug mal wieder nicht kommt. Durch Fußbäder mit Schafgarbe und Massagen habe ich schon einiges erreicht, kribbeln und leichte Schmerzen zeugen ja von zurückkehrender Sensibilität. Die Fußsohlen sind auch schon etwas weicher geworden. Gestern bin ich dann auf die Idee gekommen, ähnlich wie bei der Rheumabehandlung frische Brennnesseln über die Fußsohlen zu streichen, um die Durchblutung zu fördern. An einem sonnigen Hang wachsen schöne, frische Brennnesseln. Also zog ich dort die Schuhe und Socken aus und strich meine Füße über die jungen Brennnesseln. Ich dachte, das wär kein Ding, da ich auch mit bloßen Händen Brennnesseln pflücken kann und sogar das anschließende Kribbeln schätze. Bei den Füßen war es dann aber fast zu viel. die volle Wirkung zeigt sich erst nach ein paar Sekunden, da ist es schwierig rechtzeitig aufzuhören, mir wurde vor Schmerz fast schlecht. Aber nach etwa einer Minute setzte das wohlige, warme Kribbeln wie erhofft ein und ich glaube, ich werde es wieder machen, aber etwas weniger stark.